Biographie

Seite

PERSÖNLICHESDr. Peter Forster

  • Dr. Peter Forster, geboren 1946, evangelisch
  • Bürger von Hugelshofen/TG und Ottoberg/TG
  • wohnhaft in Salenstein/TG
  • verheiratet mit Heidi Forster, Lehrerin
  • drei erwachsene Kinder
  • Marc Forster, MA
  • Matthias Forster, MA
  • Martin Forster, MILAK ETH Zürich

 

AUSBILDUNG UND BERUF

  • Sekundarschule Weinfelden
  • Kantonsschule Winterthur (Wirtschaftsgymnasium)
  • Studium der Geschichte an der Universität Zürich
  • Promotion zum Dr. phil. 1970, Post-graduate-Studium Columbia University, New York, University of California, Berkeley.
  • Auslandredaktor und Auslandkorrespondent (Israel, Türkei, Griechenland, Zypern) der Neuen Zürcher Zeitung
  • 20 Jahre Chefredaktor Thurgauer Zeitung und GL-Mitglied der Huber & Co AG, Grafischer Verlag
  • November 2005 Wahl zum Chefredaktor SCHWEIZER SOLDAT, seither verantwortlich für über 100 Ausgaben SCHWEIZER SOLDAT.

 

MILITÄRDr. Peter Forster

Inland

Mobile Artillerie. Schwere Kanone 10,5 cm, Sion: RS, UOS, Abverdienen des Kpl-Grades, OS, Abverdienen des Lt-Grades, fünf WK als Geschützzugführer.

Fast drei Jahrzehnte militärischer Kommandant: Kdt Sch Kan Bttr I/33, anschliessend Informationstruppen: Kdt AStabsabt 510 und 540, Kdt AStabsgr 500 und Kdt Info Rgt 1 (1996 bis 2003), anschliessend bis Ende 2013 Chef Info Op im Astt 110 (SCOS).

Autor von Teil 1 „Psy Ops“ der grundlegenden Studie „Information Operations“ des Planungsstabes der Armee (2001–2004, Teil 2 betrifft „Cyber Ops“, Autor Dr. Dufour; Herausgeber Oberst i Gst Vernez).

Ausland

  • 1996 Info Op Kurs US Army Fort Bragg.
  • 1999–2003 Mehrere Einsätze als Kdt Info Rgt 1 im Kosovo, in Albanien und Mazedonien (Schwergewicht Radio und Print).
  • 2000 OSZE-Einsatz Bosnien-Hercegowina (Info Führung gemäss Dayton-Abkommen in Sarajewo, Mostar, Banja Luca).
  • 2001 Mitglied der ersten SOG-Abordnung nach Russland (Moskau, St. Petersburg).
  • 2003 NATO-Einsatz „ALLIED ACTION 03“ Istanbul als Component Commander Info Op (Kdt einer der sechs Components von „GEMFOR“ mit Offizieren aus 13 NATO-Staaten) im Rahmen „Partnerschaft für den Frieden“.

 

BERICHTERSTATTUNGEN AUS KONFLIKTEN, KRISEN UND KRIEGEN

  • Rassenunruhen USA 1971/72
  • Alle Nahostkriege seit 1973 bis und mit 2014
  • Zypernkrieg 1974
  • Libanesischer Bürgerkrieg 1975–1991
  • Serbisch-slowenischer Krieg 1991
  • Serbisch-kroatischer Krieg 1991/92
  • Bosnienkrieg 1992–1995
  • Kosovokrieg 1998/99
  • Anarchie in Nordalbanien 1999–2001
  • Spannungen im Südchinesischen Meer seit 2012