Worte zum Tage

Seite

 

„Man kann nicht ein Abendessen bestellen und dann sagen, man könne es nicht bezahlen.“

Der CVP-Nationalrat Jakob Büchler, als Gefreiter Motorfahrer des späteren Generalstabschefs Hans-Ulrich Scherrer, am Jahresrapport der Territorialregion 4, 23. Januar 2015.

 

„Wenn wir die WEA (Weiterentwicklung der Armee) von Anfang an wieder unterfinanzieren, dann können wir sie auch gleich lassen und mit dem jetzigen System weiterfahren.“

Major Lukas Hegi, Präsident der KOG Schaffhausen, KOG News Nr. 56 vom 30. Juli 2015.

 

„Ich darf Ihnen versichern, dass die gesamte Luzerner Kantonsregierung geschlossen und ohne Einschränkung hinter der Armee steht und dafür einsteht, damit gerade auch Sie Ihre Ausbildungsarbeit im jetzigen Wiederholungskurs auf hohem Niveau absolvieren können.“

Regierungsrat Paul Winiker, mit der Erfahrung von 37 Jahren Militärdienst, am 10. August 2015 anlässlich der Gedenkfeier am Löwendenkmal in Luzern zu den Kadern und Soldaten des Inf Bat 61 und der Inf Kp 61/3.

 

„Das iranische Regime hängt noch immer Menschen auf öffentlichen Plätzen. In Iran wird es keinen Frühling geben. Vergessen Sie McDonald’s in Teheran.“

Der israelische Verteidigungsminister (und Ex-Generalstabschef) Moshe Ya’alon im Spiegel-Interview vom 8. August 2015.

 

„Wir sollten bereit sein, uns zu verteidigen. Ich bin nicht für das Leben iranischer Wissenschafter verantwortlich“.

Nochmals Ya’alon auf die Spiegel-Frage, ob weiterhin iranische Atomwissenschafter durch Anschläge stürben.

 

„Regel Nummer 1 im Lehrbuch des Krieges: ‘Marschiere nicht gegen Moskau’. Mehrere haben es versucht, Napoleon und Hitler, und es ist nicht gut. Das ist die erste Regel.“

Feldmarschall Montgomery nach dem Zweiten Weltkrieg

 

„Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.“

Otto Fürst von Bismarck.

 

„Nie wird soviel gelogen wie nach der Jagd, im Krieg und vor den Wahlen.“

Nochmals Fürst von Bismarck.